Sarggeschichten

Hier finden Sie Kurzfilme für Kinder, Jugendliche und Erwachsenen mit Themen und Fragen rund um Sterben, Tod und Trauer von Sarah Benz. 


In der Sarggeschichte "Was passiert nach einem plötzlichen Tod?" erzählen Sarah Benz und ihr Team, was passiert, wenn jemand ganz plötzlich stirbt, weil er vielleicht einen Herzinfarkt oder einen Unfall hatte oder weil er sich das Leben genommen hat. Sie erklären, was einen Beschlagnahmung ist und was Zugehörige in so einer Situation helfen kann in ihrem Trauerprozess.


Eine Trauerfeier ist wichtig, um von dem Vestorbenen bewusst Abschied nehmen zu können. In der Sarggeschichte „Wie macht man eine tolle Trauerfeier?“ zeigt Euch Sarah Benz verschiedene Möglichkeiten, wie man eine Trauerfeier individuell so gestalten kann, damit sie sowohl zu dem Verstorbenen also auch zu den Menschen, die sich verabschieden wollen, passt. 


In der Sarggeschichte „Was ist eine Hausaufbahrung?“ erklärt Sarah Benz, was eine Hausaufbahrung ist und was Ihr dabei alles machen könnt, um Euch von einem verstorbenen Menschen zu Hause, ganz in Ruhe zu verabschieden. 


Wenn ein wichtiger Mensch gestorben ist, bleiben viele Erinnerungen. Was kann man damit alles machen? Kann man die Verbindung mit diesem Menschen weiterführen, auch wenn er tot ist? In der Sarggeschichte "Wie gibt man Verstorbenen einen Platz im Leben?" lernt Ihr verschiedene Möglichkeiten kennen, um über den Tod hinaus mit einem Menschen verbunden zu bleiben.


Ein Hospiz hat was mit Sterben zu tun, das ist den meisten klar. Was genau ein Hospiz ist und wie die Menschen darin leben, beschreibt Sarah Benz in der Sarggeschichte "Was ist ein Hospiz?"


In der Sarggeschichte „Warum brauche ich eine Vorsorgevollmacht?“ erfahrt Ihr, warum es wichtig ist, sich frühzeitig Gedanken über die persönlichen Wünsche für die letzte Phase des Lebens zu machen und Vorsorge zu treffen. Eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung auszufüllen dauert nicht lange und gewährleistet, dass jeder die eigene Zukunft auch dann noch mitgestalten kann, wenn er keine Entscheidungen mehr treffen kann.


In dem Kurzfilm „Was kann ich sagen wenn jemand gestorben ist?“ hilft Sarah Benz die richtigen Worte zu finden, um Mitgefühl auszudrücken. 


Tut Sterben weh? Was ist die Palliativstation für ein Ort? Und "Braucht man zum Sterben einen Arzt?" Sarah Benz beantwortet in ihrem Kurzfilm Fragen zum Thema Tod und Sterben auf eine angenehm leichte Art und Weise. Zu Gast ist Palliativarzt Dr. Mattias Gockel. 

Haben Sie Fragen, Anregungen und/oder Themenvorschläge? Dann schreiben Sie an postsarggeschichtende