Die Deutsche PalliativStiftung (DPS) möchte die großen Versorgungslücken schließen, um eine flächendeckende

Versorgung schwerkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu gewährleisten und auszubauen.


Weltkongress PAL-LIFE im Vatikan

Die wichtigsten Schmerzmittel für jeden Menschen zugänglich machen; das Leben bis zuletzt lebenswert machen; die Palliativversorgung weltweit weiter ausbauen: Das sind einige der Ziele der von der Deutschen PalliativStiftung mitinitiierten PAL-LIFE-Konferenz, an der unser Vorstandsvorsitzender und unsere Geschäftsführerin mitgewirkt haben. Weitere Infos hier.

Flohmarkt "Kunst & Krempel" bringt 4000 Euro

Der Förderverein der Deutschen PalliativStiftung "... leben bis zuletzt!" hat bei seinem Flohmarkt der etwas anderen Art 4000 Euro eingenommen. Das Besondere: Alle Gegenstände und Schätze wurden von Unterstützern und Freunden der Stiftung gespendet. Der Erlös kommt zu 100 % der Deutschen PalliativStiftung und ihrer Arbeit zugute. Lesen Sie hier mehr. 

Markus Günther gewinnt Kommunikationspreis

Der Gewinner steht fest: Markus Günther hat mit seiner Publikation "Du musst kämpfen" den Kommunikationspreis gewonnen. Vergeben wurde der Preis - der mit 10.000 Euro dotiert ist - von der Deutschen PalliativStiftung und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin. Überreicht wurde der Preis von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey. Erfahren Sie mehr darüber.

Sarggeschichten

In den Kurzfilmen beantworten Sarah Benz und ihr Team auf ihre ganz eigene Art und Weise Fragen rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer. Das Projekt wird von der Deutschen PalliativStiftung und dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördert.

Neueste Sarggeschichte: "Wie versorgt man einen Verstorbenen?"

- Reinschauen lohnt sich!


Das Mysterienspiel "Truthgeba – Leobgyth - Lioba" von Inga Storck-Schnabel wird am Sonntag, 21. Oktober 2018, um 15 Uhr im Kulturkeller Fulda (Jesuitenplatz 2) von der Freien Theatergruppe Fulda uraufgeführt. Die Spenden des Abends kommen der Deutschen PalliativStiftung zugute.

Weiterlesen

„Bevor ich sterbe, möchte ich...“: Zu diesem Thema stellt die Deutsche PalliativStiftung (DPS) seit Freitag, 21. September, die neuen Kalenderbilder des PalliativKalenders 2019 im Stadtschloss vor den Spiegelsälen aus. Bis zum 26. Oktober können Interessierte die Bilder zu den Öffnungszeiten des Stadtschlosses begutachten.

Weiterlesen

Unsere neuen PalliativKalender sind druckfrisch bei uns eingetroffen! Das Thema für den Kalender 2019 lautet "Bevor ich sterbe, möchte ich..." und beinhaltet 13 berührende Motive.

Weiterlesen

BREMEN Sich über das Thema austauschen, spannende Gespräche führen und bereichernde Menschen kennenlernen: Auch wir waren auf dem DGP-Kongress in Bremen und haben dort an einem Stand über unsere Arbeit informiert.

Weiterlesen

Werden Sie Mitglied!

Werden Sie Mitglied im Förderverein der Deutschen PalliativStiftung „… leben bis zuletzt!“ und unterstützen Sie unsere Arbeit dadurch langfristig. Eine Mitgliedschaft ist bereits zum Jahresbeitrag von nur 10 Euro möglich. Zum Mitgliedsantrag

Unterrichtsmaterial "Am Start das Ziel im Blick haben"

Die Deutsche PalliativStiftung hat ein vielfältiges, informatives und inhaltlich hochwertiges Unterrichtsmaterial zum Themenkomplex Sterben, "Sterbehilfe", Hospizarbeit und Palliativversorgung entwickelt. Mit dem Materialpaket „Am Start das Ziel im Blick haben" will die DPS Lehrende unterstützen, mit ihren SchülerInnen über ein solch wichtiges Thema ins Gespräch zu kommen. Hier geht es zum Unterrichtsmaterial. 


Unterstützen Sie auch den Stiftungsfond
"Walter-Lange-Stiftung"


Deutsche PalliativStiftung
Am Bahnhof 2
36037 Fulda
Tel.: +49 (0)661 / 4804 9797
Fax: +49 (0)661 / 4804 9798
www.palliativstiftung.de