Deutsche PalliativStiftung auf der „Leben und Tod“

Die Messe „Leben und Tod“ in Bremen beschäftigt sich auf vielfältige Weise mit den Fragen des Lebens, des Sterbens und des Abschieds. Die Deutsche PalliativStiftung war mit einem Stand vertreten.

In Vorträgen, Kongressen und sogar in Form von Death Slams wurde sich auf der Messe "Leben und Tod" in Bremen den Themen Leben, Sterben und Abschied angenähert und im Messebereich außerdem der offene Austausch gefördert. „Wir freuen uns über die vielen Eindrücke und Impulse, die wir in den Tagen auf der Messe bekommen haben“, sagt Geschäftsführerin Elke Hohmann (Zweite von links), die gemeinsam mit (von links) Ute Buchwald-Malkmus, Eva Hohmann und Birgit Ertelt die Deutsche PalliativStiftung auf der „Leben und Tod“ präsentiert hatte.