Ute Buchwald-Malkmus ist neue Vorsitzende des Fördervereins „... leben bis zuletzt“

FULDA Der Förderverein „... leben bis zuletzt“ hat seit der Jahreshauptversammlung eine neue Vorsitzende: Ute Buchwald-Malkmus (46) aus Bronnzell wird künftig den Verein leiten und damit die Deutsche PalliativStiftung unterstützen.

Elke Hohmann (links) hat ihr Amt an Ute Buchwald-Malkmus übergeben.

Holger Franke (von links), Edelgard Ceppa-Sitte, Ute Buchwald-Malkmus und Jörg Simon bilden den Vorstand des Fördervereins.

Elke Hohmann, die zuvor Vorsitzende des Vereins war, hat ihr Amt niedergelegt, da sie seit vergangenem Jahr die Geschäftsführung der Deutschen PalliativStiftung übernommen hat.  Bei den weiteren Vorstandsposten gab es keine Änderung: Stellvertretender Vorsitzender des Vereins ist Dr. Jörg Simon, Schatzmeister ist Holger Franke und Schriftführerin Dr. Edelgard Ceppa-Sitte.

Buchwald-Malkmus wurde bei der Recherche im Internet auf die Arbeit des Vereins aufmerksam: „Ich habe auf Elke Hohmanns Facebook-Seite gesehen, dass sie sich für die Stiftung einsetzt. Da wusste ich sofort, dass ich auch helfen möchte“, erklärt die 46-Jährige und kontaktierte Hohmann anschließend. Sie freut sich, sich nun verstärkt für das Anliegen des Vereins und die Stiftung einzusetzen.

„Ich interessiere mich schon länger für das Thema. Die Palliativversorgung der Menschen liegt mir sehr am Herzen“, erklärt die 46-Jährige. Sie hofft, dass die Versorgung auch deutschlandweit immer mehr ausgebaut werden kann.

„Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit vielen spannenden Projekten. Da wir uns schon länger kennen, bin ich mir sicher, dass wir unsere Kräfte bündeln und gemeinsam viel erreichen können“, freut sich Hohmann.

Buchwald-Malkmus’ erste große Aktion wird der Flohmarkt „Kunst und Krempel“ am Samstag, 23. Juni, auf dem Uniplatz in Fulda sein. „Dafür sind wir noch auf der Suche nach gut erhaltenem Schmuck, Büchern, Antiquitäten, Geschirr, hochwertiger Designer-Kleidung und allem, was man selbst gerne kaufen würde“, erklärt die neue Vorsitzende. „Ich freue mich riesig auf den Flohmarkt und die netten Gespräche mit den Unterstützern dieser Aktion“, sagt sie.

Info:

Spender, die gut erhaltene Antiquitäten, Geschirr, Bücher, Schallplatten, Schmuck, gut erhaltene Designer-Kleidung und Kleinstmöbel zu Gunsten der Deutschen PalliativStiftung abgeben wollen, können diese Dinge am Freitag, 22. Juni, von 16 bis 18 Uhr in der Dalbergschule anliefern. Bei Rückfragen: Telefon 066148049797.